a r t I O S O - Kunstbasierte Pädagogik



 


DIE   a r t I O S O - PHILOSOPHIE:

In der Kunstbasierten Pädagogik ist das Medium des erzieherischen Handelns das gemeinschaftliche künstlerische Schaffen. Bildnerische Praktiken leisten einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Kommunikation, zur Stärkung von Beziehungen und zur Bewältigung von Konflikten. Deshalb setzt die Kunstbasierte Pädagogik konsequent auf die Wirkungskraft der visuellen Kommunikation und macht vielfältige Methoden aus der Bildenden Kunst, aus der Kunstpädagogik und aus der Kunsttherapie für die pädagogische Arbeit nutzbar. 

In einer Welt, in der Kommunikation ohnehin ganz maßgeblich über Bilder verläuft, schaffen kreative Ansätze neue Perspektiven, fördern die kindliche Selbstreflexion und stärken die Bindung zwischen Heranwachsenden und Erwachsenen. Bildnerische Praktiken ermöglichen die Erforschung unbewusster Konflikte und verborgener Emotionen auf eine non-verbale Weise und vertiefen dadurch das gegenseitige Verständnis. Insbesondere in Bereichen, in denen klassische Sprach-gebundene Methoden versagen, werden mithilfe eines kunstbasierten Ansatzes überraschende Erfolge erzielt.

Gerade in Zeiten, in denen Kinder und Jugendliche durch die allgegenwärtigen digitalen Medien immer stärker überreizt, überfordert und überwältigt werden, ist es in der pädagogischen Arbeit wichtig, eine analoge Gegenwelt aufzubauen und gemeinsam in sie einzutauchen. Die gemeinsame künstlerische Betätigung bietet nicht zuletzt eine befriedigende, sinnstiftende und gemeinschaftsbildende Beschäftigung, deren Fehlen in der heutigen Zeit nur allzu oft die Ursache von Erziehungskonflikten ist.

Mit den Methoden der Kunstbasierten Pädagogik kommen Sie als Eltern, als Lehrer, als Erzieher, als Pädagogen oder als Sozialarbeiter unmittelbar und konsequent ins Handeln und bleiben gleichzeitig in einer stabilen Beziehung zu den Kindern und Jugendlichen. Denn Erziehen heißt Handeln, nicht Reden, Handeln!

 

WORKSHOPS


TEAMEVENTS